Tiefziehen

 

Was bedeutet Tiefziehen?

Tiefziehen ist ein Herstellungsverfahren, bei dem Blech stufenweise in eine nahtlose und millimetergenaue dreidimensionale Form umgeformt wird. Dies erfolgt mithilfe einer Gussform. Das zu bearbeitende (und verformbare) Material wird auf die Gussform gelegt und wird durch die speziellen, im eigenen Betrieb entwickelten Pressen bis auf den Boden der Matrize gedrückt. Im Falle von großen und/oder komplizierten Formen müssen bisweilen mehrere Ziehvorgänge durchgeführt werden. Geerts, der Spezialist für Tiefziehen, verfügt über das nötige Fachwissen, um dieses auf ein Minimum zu begrenzen. Dieser Prozess beginnt bereits bei dem Entwurf des Produkts, der Herstellung von Gussformen in unserem betriebseigenen Werkzeugbau und der richtigen Wahl des Materials.

 

Vorteile des Tiefziehens

Tiefziehen bietet eine gleichbleibend hohe und präzise Qualität bei der Herstellung von Endprodukten oder Halbfabrikaten. Von einfachen bis zu komplexen Formen in verschiedenen Materialien. Auch nach langer, sich wiederholender Produktion gibt es nur einen minimalen Verlauf in der Platten- und Wanddicke. Und Tiefziehen ist eine überzeugende Alternative zum Metalldrücken.

 

Materialsorten

Geerts kann die meisten Metallarten tiefziehen. Stahl, Aluminium, Kupfer, Titan, Messing und rostfreier Stahl/Edelstahl sind wohl die bekanntesten Materialien. Wir können Dicken ab 0,4 mm verarbeiten und ziehen bis 600 mm hohe Formen tief.